drucken 

Chancengleichheit und Gleichstellung

Ihre Ansprechsperson:

Neşe Çetinkaya, Tel. 052 267 53 58
 

Chancengleichheit und Gleichstellung in der Stadtverwaltung verfolgt zwei Grundsätze:

  1. "Vielfalt wird als Ressource wahrgenommen und als Potenzial verstanden, das es zu nutzen gilt."
    Die bestehende und in Zukunft vermutlich zunehmende Vielfalt der Mitarbeitenden in der Stadtverwaltung wird entsprechend den betrieblichen Notwendigkeiten bewusst gesteuert. Die Stadtverwaltung fördert eine integrative Kultur sowohl innerhalb der Stadtverwaltung, als auch in der täglichen Arbeit mit der Bevölkerung.
  2. "Mitarbeitende der Stadtverwaltung leben Wertschätzung in ihrem Wirkungskreis der Organisation vor, indem sie einen respektvollen, fairen und diskriminierungsfreien Umgang pflegen."
    Durch Prävention, Sensibilisierung, Schulung und klar geregelten Interventionsabläufen(PDF, 93 KB) (bei Rassismus, Mobbing, sex. Belästigung etc.) schafft die Stadtverwaltung Bedingungen, die für einen wirksamen Diskriminierungsschutz notwendig sind.

Was machen wir?

Die Fachstelle Chancengleichheit und Gleichstellung ist verwaltungsintern tätig und
- berät Einzelpersonen und Organisationseinheiten,
- sensibilisiert und informiert,
- führt Weiterbildungen und Schulungen durch,
- initiiert und unterstützt Entwicklungen der Departement und Bereiche der Stadtverwaltung Winterthur.

Services

Personalamt Stadt Winterthur
Pionierstrasse 7
8403 Winterthur
Tel.: 052 267 51 85